Schwarmkiste

Eine Schwarmkiste kann man mit einfachen Mitteln selbst bauen: Ein stabiler Pappkarton oder ein Draht-Papierkorb reichen schon. Etwas haltbarer wird es aus Sperrholz.

img/hero-pappkarton.jpg

Eine Schwarmkiste sollte folgende Eigenschaften haben:

  • Volumen: mind. 30 Liter, nicht zu flach
  • gute Belüftung - möglichst an zwei Seiten gegenüberliegend Lüftungsgitter
  • bienendicht verschließbar
  • fester Deckel (die Bienen hängen sich am Deckel auf - ein normaler zweiteiliger Pappkarton-Deckel ist eher ungünstig)
  • große Öffnung zum Hinein- und Herausschütten der Bienen

Als Material für das Lüftungsgitter eignen sich alte Gardinen, Fliegengitter oder andere engmaschige Materialien.

  Schwarmkiste als Bausatz  


Schwarmkiste aus Din-A3 Bastelsperrholz bauen

© Foto: Gunnar Weidt
© Foto: Gunnar Weidt

Wir stellen hier eine Low-Cost-Bauanleitung aus Din-A3 Bastelsperrholz vor:

  Bauanleitung  

 


Improvisierte Schwarmkiste aus Papierkorb

Material: Drahtpapierkorb, Nylonstrumpfhose, ggf. passender Blumentopf-Untersetzer aus Plastik. Der Untersetzer sollte gut in die Öffnung des Papierkorbs passen (s. Foto).

Maße dieses Beispiels: Papierkorb-Durchmesser (oben) 29 cm, Durchmesser Untersetzer 30 cm (oben), 26 cm (unten)

Notfalls geht es auch ohne Untersetzer. Dann muss der Papierkorb aber mit der Öffnung nach unten gestellt werden, weil die Bienentraube sich oben aufhängt. An der Strumpfhose hätten sie keinen Halt bzw. würden den Strumpf nach innen ziehen.

Das Material: Drahtpapierkorb, Nylonstrumpfhose, passender Blumentopf-Untersetzer.
Der Schwarm kommt in den Papierkorb und der Untersetzer wird aufgelegt.
Eine Nylonstrumpfhose wird zur Befestigung über den Deckel gezogen - fertig!
Noch einfacher, falls kein passender Untersetzer zur Hand: Mit Strumpfhose verschließen und umgekehrt hinstellen.

Schwarmkiste kaufen

Jeder Imkereibedarfshändler hat Schwarmkisten im Angebot. Da bei der Bienenhaltung in der Bienenkiste regelmäßig Schwärme anfallen, ist es sinnvoll, sich eine stabile, einfach zu handhabende Kiste zuzulegen.

Darauf sollten Sie achten:

ausreichend groß gute Durchlüftung stabiles Material große Öffnung Verwendbarkeit zum Schwarm-Einfangen

Es gibt Schwarmkisten, die nur gut über ein Spundloch mit Bienen befüllt werden können. Dazu braucht man einen Trichter, der relativ teuer ist. Die billigsten Schwarmkisten sind aus Pappe und haben gegenüber einem Selbstbau keine großen Vorteile.

  Imkereibedarf     Schwarmkiste als Bausatz  

« Bienentränke | Varroaboden »