Themen-Schwarm

Fragen & Antworten

Die Bienenkiste

Fragen & Antworten

Letzte Bearbeitung: 11.10.2011
© Erhard Maria Klein (alle Rechte vorbehalten)
Quelle: www.bienenkiste.de


Absperrgitter

Warum hat die Bienenkiste kein Absperrgitter?

Es ist wichtig für das Wohlbefinden des Bienenvolkes, dass die Königin überall hin gelangen kann. Sie verteilt überall ihren Königinnen-Duftstoff und sorgt für den Zusammenhalt des Bienenvolkes. Daher wird in der wesensgemäßen Bienenhaltung auch kein Absperrgitter verwendet. Bei einer geeigneten Betriebsweise ist es außerdem überflüssig. Der wachsende Honigvorrat "drückt" die Brut nach vorne (im Magazin nach unten) und sorgt dafür, dass der Honigraum brutfrei wird.

Das Absperrgitter dient in der konventionellen Bienenhaltung vor allem dazu, den Honigertrag zu optimieren und frühe und häufige Ernten möglich zu machen. Fast jede Beute kommt ohne Absperrgitter aus, wenn man beim Imkern bereit ist, dem natürlichen Rhythmus des Bienenvolkes stärker zu folgen.

In der Bienenkiste wird die Königin das Brutnest im Mai zunächst so weit ausdehnen, dass auch ein wenig Brut in den Waben ist, die wir später ernten wollen. Wir ernten aber erst im Juli den Honig. Dann ist die Brut dort schon lange geschlüpft und die ehemaligen Brutzellen sind auch mit Honig gefüllt.


« zurück...

Übersicht aller FAQ-Artikel...