Themen-Schwarm

Fragen & Antworten

Die Bienenkiste

Fragen & Antworten

Letzte Bearbeitung: 20.10.2009
© Erhard Maria Klein (alle Rechte vorbehalten)
Quelle: www.bienenkiste.de


Wald- und Rapstracht

Ist die Bienenkiste für intensive Stoßtrachten (z.B. Waldtracht und Raps) und zum Wandern geeignet?

Die Bienen überwintern in der Bienenkiste auf ihrem eigenen Honig und sie ist für eine ortsfeste Aufstellung vorgesehen. Sie benötigt deshalb einigermaßen ausgewogene Trachtverhältnisse, wie sie z. B. im städtischen Siedlungsbereich herrschen. Weniger geeignet ist sie für intensive Stoßtrachten und eine Wanderimkerei. Überwiegende Raps- oder auch Waldtrachten sind daher eher problematisch, zumal die Überwinterung auf Waldhonig zur "Ruhr" (Durchfall) führen kann.

Das bedeutet aber nicht, dass die Aufstellung der Bienenkiste in einer Gegend, wo auch Wälder oder Rapsfelder o.ä. in der Nähe sind, grundsätzlich problematisch ist. Ob eine ortsfeste Aufstellung im konkreten Einzelfall gut funktionieren wird, kann man versuchen, beim örtlichen Imkerverein bzw. Imkern in der Nachbarschaft zu klären – oder einfach anfangen, eigene Erfahrungen zu sammeln.

(Es droht bei einer ortsfesten Aufstellung im ländlichen Raum eher die Gefahr, dass der Standort nicht genug Nektar für eine Überwinterung hergibt und dass im Herbst die Vorräte noch zusätzlich mit Zucker ergänzt werden müssen, als dass der Anteil an Waldhonig ein Problem für die Überwinterung darstellen wird.)


« zurück...

Übersicht aller FAQ-Artikel...